CVP Wahlkreis Willisau

Aufgabe

Die Aufgabe der CVP Wahlkreis Willisau besteht in der Nomination von eigenen Kandidatinnen und Kandidaten für die eidgenössischen und kantonalen Wahlen, in der Vorbereitung und Durchführung der Kantonsratswahlen im Wahlkreis in Zusammenarbeit mit der Kantonalpartei und den Ortsparteien sowie in der Koordination der Dienstleistungen und des Themenmanagements zu Gunsten der Ortsparteien in Zusammenarbeit mit der Kantonalpartei.

 

Organe

Das oberste Organ ist die Delegiertenversammlung. Sie setzt sich zusammen aus den Delegierten der Ortsparteien, den eidgenössischen Delegierten, den Mitgliedern des Vorstandes, den aktuellen und ehemaligen Mandatsträgern sowie den Vertretungen der CVP 60+, der CVP Frauen und der JCVP. Der Delegiertenversammlung obliegt die Nomination von Kandidierenden für Wahlen auf regionaler Ebene (Kantonsrat) sowie die Nomination zu Handen der Kantonalpartei für kantonale und nationale Wahlen. Sie befindet über Anpassungen der Statuten und wählt den Vorstand.

Die Ortsparteienkonferenz setzt sich aus den Präsidentinnen und Präsidenten der Ortsparteien zusammen. Sie berät u.a. die wichtigen Wahlgeschäfte und bereitet diese in Zusammenarbeit mit den Ortsparteien zuhanden der Delegiertenversammlung vor, koordiniert den Wahlkampf bei kantonalen und eidgenössischen Wahlen und beschliesst über das Budget und die Jahresrechnung.

Der Vorstand übernimmt die Führung der operativen Geschäfte der Wahlkreispartei und die Umsetzung der Beschlüsse der Delegiertenversammlung sowie der Ortsparteienkonferenz. Er setzt sich aus sieben bis neun Mitgliedern zusammen.

Die Kontrollstelle besteht aus zwei Revisorinnen bzw. Revisoren. Sie prüft jährlich die Rechnung und erstattet der Ortsparteienkonferenz Bericht.