24.11.2021 / Hitzkirch / CVP Luzern / Hitzkirch

Der Namenswechsel ist auch in Hitzkirch vollzogen

Parteiversammlung der CVP, künftig die Mitte Hitzkirch
An der Parteiversammlung der CVP Hitzkirch vom 17. November 2021 konnte der Vorstand eine stattliche Anzahl von 30 Personen begrüssen.

An der Parteiversammlung der CVP Hitzkirch vom 17. November 2021 konnte der Vorstand eine stattliche Anzahl von 30 Personen begrüssen. Nebst den statutarischen Geschäften wurden die folgenden vier Kernthemen behandelt:

  • Der Parteiname wurde einstimmig geändert auf Die Mitte Hitzkirch.
  • Die Gremien der Ortspartei wurden für eine weitere Legislaturperiode bestätigt, resp. ergänzt.
  • Für die Ersatzwahl in die Bürgerrechtskommission der Gemeinde Hitzkirch wurde Stimmfreigabe beschlossen. Sowohl Frau Hazel Mibus von der FDP als auch Herr Robert Bossart von der SP werden als kompetente, wählbare Kandidatin resp. Kandidat angesehen.
  • Parolenfassung hinsichtlich der Gemeindeversammlung vom 01.12.2021

Der Gemeindepräsident David Affentranger und der Gemeinderat Lukas Elmiger informierten über die Themen der Gemeindeversammlung vom 1. Dezember 2021. Dazu wurden folgende Parolen gefasst: Die Gemeindestrategie 2032 ist zustimmend zur Kenntnis zu nehmen. Das Budget 2022 mit einer Senkung des Steuerfusses  auf 1,85 Einheiten wird einstimmig unterstützt. Die Teilrevision der Ortsplanung, Ortsteil Altwis wird grossmehrheitlich unterstützt bei 21 Ja und 7 Enthaltungen.

Im Weiteren wurde von Markus Diebold Einblick in die Arbeit der Interessengemeinschaft Alte Schmitte Richensee gegeben. Eine Machbarkeitsstudie ist in Arbeit, deren Ergebnisse gegen Ende Jahr vorliegen werden. Das provisorische Fazit der IG ist, dass sich eine Renovation der Alten Schmitte lohnt, sich neue Aufgaben für das Gebäude zuführen lassen und es für die Öffentlichkeit offen stehen soll. Offen sind zurzeit die konkrete Nutzung, die Finanzierung und die Form der Trägerschaft.