05.11.2021 / Kanton Luzern / Gesundheit & Sozialwerke / Medienmitteilung; AWG

Medienmitteilung AWG - Aus wirtschaftlicher Sicht Ja zum Covid-Gesetz

Die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG) Luzern sagt Ja zum Covid-Gesetz. Es bildet die Voraussetzung für die Weiterführung von Unterstützungsgeldern für Wirtschaft und Kultur. Das Zertifikat schmälert die Gefahr eines weiteren Lockdowns.

«Wir müssen alles tun, damit wir möglichst schnell aus dieser Pandemie raus kommen», sagt die Eicherin Irène Wüest, Vorstandsmitglied der wirtschaftspolitischen Organisation AWG. Das ständige Nörgeln an der Coronapolitik der Behörden und dem Ausmachen von Mängel in der Gesetzgebung, aber: «Am Schluss des Tages zählt nur, ob Gesellschaft und Wirtschaft einigermassen über die Runden kommen und eine Art Normalität herrscht.» Dazu bildet das Covid-19-Gesetz eine verlässliche Grundlage. Nach Ansicht des AWG-Vorstandes wäre ein Nein eine ideologiegetriebene Fahrt an die Wand!

 

Lockdown unbedingt verhindern

«Aus Sicht der Wirtschaft muss man zum Covid-19-Gesetz Ja sagen», bekräftigt AWG-Präsident Josef Wyss. Dabei spielt das Zertifikat eine wichtige Rolle. Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre ein erneuter Lockdown. «So gesehen ist das Zertifikat das kleinere Übel, es ermöglicht ein annähernd normales öffentliches Leben, was für Branchen wie Kultur, Tourismus und Events sehr wichtig ist.»

 

Wirtschaftlich steht viel auf dem Spiel

Die AWG warnt gleichzeitig davor, bei der Abstimmung nur auf das Zertifikat zu schauen. Wirtschaftlich gibt es viele Gründe für ein Ja zum Covid-19-Gesetz:

  • Das Gesetz ist die Basis für die Ausweitung der Härtefallhilfen auf zusätzliche Unternehmen in den Branchen Tourismus, Events, Kultur.
  • Nur mit dem Gesetz kommt der «Veranstaltungsschirm» zum Tragen: Entschädigungen für Grossanlässe, die wegen Corona abgesagt werden müssen.
  • Das Gesetz ist die Basis für die Ausweitung der Finanzhilfen für Kitas, die im Interesse der Arbeitsplätze für Frauen und vieler Unternehmen liegen.
  • Ausdehnung der Finanzhilfe für Kultur- und Kulturschaffende auf freischaffende Künstlerinnen und Künstler. Die Kreativwirtschaft hat gerade im Kulturkanton Luzern ihre Bedeutung. 
  • Werbeverluste von privaten Radio- und Fernsehstationen können bis zu einem bestimmten Betrag ausgeglichen werden. Medien sind Träger einer demokratischen Gesellschaft und Wirtschaft.

Die AWG konzentriert sich auf wirtschaftsrelevante Themen und verzichtet deshalb auf Parolen zu Pflegeinitiative, Justizinitiative und Verwaltungszentrum.

Quotes

«Wir müssen alles tun, damit wir möglichst schnell aus dieser Pandemie herauskommen.»
Irène Wüest

«Aus Sicht der Wirtschaft muss man Ja sagen zum Covid-19-Gesetz.»
Josef Wyss

Autor

AWG Kanton Luzern

E-Mail: E-Mail