03.11.2021 / Emmen / CVP Luzern / Einwohnerrat, Fraktion, Rücktritt

Wechsel in der Die Mitte Fraktion

Der langjährige Einwohnerrat Benedikt Schneider hat per Ende 2021 den Rücktritt aus dem Emmer Parlament erklärt. Er will sich vermehrt auf seine berufliche Tätigkeit sowie Einzelprojekte in Emmen konzentrieren. Michael Bühler wird die Nachfolge in der Die Mitte-Fraktion antreten.

Benedikt Schneider blickt auf eine langjährige Tätigkeit im Einwohnerrat Emmen zurück. Seit dem Jahr 2010 – mit einem Unterbruch von zwei Jahren – durfte er im Rat die Anliegen der Emmerinnen und Emmer vertreten. Beim selbständigen Anwalt stand insbesondere die Förderung der Emmer Wirtschaft im Fokus. Dieses Thema will Benedikt Schneider auch in den letzten zwei Monaten im Parlament weitertreiben. Gleichzeitig setzte er sich immer wieder für eine qualitative Gestaltung des Lebensraums sowie für nachhaltige Investitionen zur Stabilisierung der Finanzen ein. Diese Schwerpunkte konnte er unter anderem in der Bau- und Verkehrskommission (2011/2012) sowie als Vizepräsident der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission (2016 bis 2020) gezielt einbringen. Die Politik von Benedikt Schneider war jederzeit geprägt von Respekt gegenüber Andersdenkenden. Künftig will sich Benedikt Schneider vermehrt auf seinen Beruf und Einzelprojekte, wie beispielsweise das Tramhüsli, konzentrieren. Die Mitte Emmen verliert ein innovatives, mutiges und kompetentes Fraktionsmitglied.

 

Als designierter Nachfolger in der Die Mitte-Fraktion steht Michael Bühler bereit. Er ist verheiratet und arbeitet als Fachmann für medizinische Radiologie. Als Mitglied in diversen Organisationen, wie beispielsweise im Verein Tramhüsli, der Weihnachtsbeleuchtung Emmen, dem Quartierverein Bösfeld-Kapf, den Dampferfreunden oder den Herrgottskanonieren, kennt er die Anliegen der Bevölkerung bestens. Im Einwohnerrat möchte er einen politischen Schwerpunkt beim Verkehr legen. Ein gutes Miteinander zwischen dem öffentlichen Verkehr und dem motorisierten Individualverkehr liegt ihm sehr am Herzen. Seinen Blick wird er auch auf den Erhalt der Arbeitsplätze richten, weshalb er auch den Militärflugplatz Emmen als wichtig betrachtet. Es ist überzeugt, dass sich die finanzielle Lage der Gemeinde nur mit der Förderung des Arbeitsplatzstandortes Emmen verbessert. Die Mitte-Fraktion Emmen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Michael Bühler.