01.09.2021 / Luzern / CVP Luzern

Parteiversammlung 31. August

CVP Stadt Luzern: Deutliches JA zum Waldschwimmbad Zimmeregg

Die Parteiversammlung vom 31. August 2021 fand erstmals wieder vor Ort, mit Schutzkonzept und Zertifikatspflicht - im Feuerwehrdepot der Feuerwehr Stadt Luzern statt. Nach einer kundigen Führung durch Kommandant Hohnermann widmeten sich die rund 40 Teilnehmenden unter der Leitung von Parteipräsidentin Karin Stadelmann dem politischen Tagesgeschäft.

Thema waren zunächst die kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Vorlagen. CVP Grossstadtrat Roger Sonderegger erläuterte die Vorlage Sonderkredit für das Wald-Schwimmbad-Zimmeregg und warb für eine Ja-Parole, dem die Parteiversammlung ohne Gegenstimme Folge leistete. Die nationalen Vorlagen der 99% Initiative sowie der Ehe für alle wurden von Ständerätin Andrea Gmür vorgestellt. Sie empfahl ein Nein für die Initiative und ein Ja für die Ehe für alle. Kantonsrat Markus Gehrig stellte die kantonale Vorlage K4 Kantonsstrasse, Ausbau und Sanierung der Kantonsstrasse Renggloch vor und empfahl den Anwesenden, diese Vorlage anzunehmen.

Die Stadtpartei diskutierte über die Tourismusstrategie 2030. Eine interne Arbeitsgruppe hat dazu ein internes Positionspapier verfasst. Ferne gab auch das Thema AirbnB zu reden. Intensiv diskutiert wurde auch die Klima- und Energiestrategie der Stadt Luzern. Stephan Buhofer, der am Bericht mitgearbeitet hat, appellierte an die Runde, den Bericht, der ambitionierte Massnahmen vorsieht, wohlwollend aufzunehmen. Die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit und Ökologie wird dazu noch ein Diskussionsforum organisieren.

Verabschiedet wurde an diesem Abend unter anderem der langjährige CVP-Kantonsrat Norbert Schmassmann, der sich in den verdienten Ruhestand begibt. Ständerätin Andrea Gmür würdigte den Abtretenden als stiller Schaffer, verlässlicher Polit-Partner und feiner Mensch, der als VBL Direktor schon früh auf Nachhaltigkeit gesetzt und Elektro-Busse eingeführt hat. Norbert Schmassmann bleibt für die  CVP weiter und neu als kantonaler Delegierter im Einsatz. Seine Nachfolgerin im Kantonsrat auf Mitte September ist Parteipräsidentin Karin Stadelmann.