24.06.2021 / Emmen / CVP Luzern / Nachfolge, Rücktritt, Einwohnerrat

Marta Eschmann tritt aus dem Einwohnerrat zurück

Die ehemalige Einwohnerratspräsidentin Marta Eschmann tritt aus dem Einwohnerrat der Gemeinde Emmen zurück. Nach 13 Jahren im Parlament fokussiert sie sich auf ihre berufliche Tätigkeit. Für die CVP rückt Tresa Stübi-Cavegn nach.

Mit dem Rücktritt von Marta Eschmann verliert die CVP-Fraktion ein sehr wertvolles Mitglied. Marta Eschmann ist seit dem Jahr 2008 Mitglied des Emmer Einwohnerrats. Sie durfte die CVP während sechs Jahren in der Bau- und Verkehrskommission und während dreier Jahre in der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission vertreten. Das politische Highlight war das Präsidialjahr im Jahr 2019/2020. Die KMU-Geschäftsfrau und Mitinhaberin von ESCHMANN Pflanzen blickt auf eine spannende Zeit in der Emmer Politik zurück: „Der Rücktritt aus dem Einwohnerrat ist mir als Ur-Emmerin nicht leicht gefallen. Die Tätigkeit im Einwohnerrat habe ich immer mit viel Herzblut wahrgenommen. Doch nun ist der richtige Zeitpunkt, mich auf meine berufliche Tätigkeit zu fokussieren.“ Marta Eschmann hat sich insbesondere für gute Verkehrslösungen, beispielweise in Emmen Dorf, eingesetzt. Zudem legte sie ihren politischen Fokus auf das Emmer Gewerbe, die Unterstützung der Vereine und Quartiere sowie gute Schulen. Am 6. Juli 2021 nimmt die Mutter von drei erwachsenen Söhnen zum letzten Mal an einer Einwohnerratssitzung teil.

Für Marta Eschmann wird die 52-jährige Tresa Stübi-Cavegn im September in den Einwohnerrat nachrücken. Sie ist in Sedrun aufgewachsen und wohnt sei 1994 in der Gemeinde Emmen. Tresa Stübi-Cavegn freut sich auf die neue Herausforderung: „In Emmen bin ich fest verwurzelt. Ich will die Gemeinde aktiv gestalten und mich für attraktive Lebensräume für Jung und Alt sowie für gesunde Gemeindefinanzen einsetzen.“ Tresa Stübi-Cavegn, ausgebildete medizinische Praxisassistentin, arbeitet als Chefarztsekretärin am Luzerner Kantonsspital. Sie ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat eine erwachsene Stieftochter. Bereits heute darf die CVP Emmen in der Parteileitung auf die Dienste von Tresa Stübi-Cavegn zählen. Die CVP ist froh, mit Tresa Strübi-Cavegn eine engagierte und kompetente Nachfolgerin für Marta Eschmann gefunden zu haben.