29.04.2021 / Luzern / Bildung

Erfahrungen Fernunterricht

Fernunterricht

Während der Coronakrise hat unser Schulsystem notgedrungen, in kürzester Zeit und unter dem enormen Einsatz der Lehrkräfte viele Experimente durchgeführt. Durch die knappen Vorgaben ergab sich für Schulleitungen und Lehrpersonen plötzlich grosser Gestaltungsspielraum. Die CVP Fraktion des Grossen Stadtrates hat folgende Interpellation eingereicht.

Der Stadtrat wird nun ersucht, folgende Fragen zu beantworten:

  1. Welche Bilanz zieht der Stadtrat zur Zeitperiode, in der kein oder bloss teilweiser Präsenzunterricht an den Schulen möglich war?
  2. Welche neuen Lern-, Unterrichts- und Lernkontroll-Formen wurden dabei eingeführt und haben sich (aus Sicht der Schülerinnen- und Schüler, Lehrpersonen und/oder Eltern) besonders bewährt?
  3. Welche dieser neuen Lern-, Unterrichts- und Lernkontroll-Formen werden in Zukunft weitergeführt?
  4. Welche Erkenntnisse konnten bei begabten und bei Kindern mit Lernschwierigkeiten gewonnen werden?
  5. Wem hat welche Methode geholfen bzw. wer wurde benachteiligt?
  6. Was hat die Musikschule für Erfahrung während dem Fernunterricht gemacht?
  7. Welche Folgerungen hat sie für ihre Tätigkeit daraus gezogen?
  8. Wurden Unterrichtsformen aus dieser Erfahrung in den regulären Unterricht übernommen?

im Namen der CVP-Fraktion

Michael Zeier-Rast und Mirjam Fries

Autor

Sekretariat der CVP Stadt Luzern

E-Mail: E-Mail