15.04.2021 / Ermensee / CVP Luzern

öffentliche Nominationsversammlung Mittwoch 14. April 2021, Ermensee

Nominationsversammlung 14.04.2021

Politik mit Anstand und Respekt

50 Ermenseerinnen und Ermenseer nominieren Andreas Müller für die Ersatzwahl des Gemeindepräsidenten vom 13. Juni 2021. Der gebürtige Ermenseer Transportunternehmer ist bestens qualifiziert, kompetent und gewillt, sich der Herausforderung zu stellen.

«Anstand und Respekt sind wichtiger als Ideologie», stellt Andreas Müller in seiner Nominationsrede klar. Eine am Gemeinwohl orientierte Politik steht dem fest verwurzelten Ermenseer Transportunternehmer näher als einseitige Interessenvertretung.

Als langjähriges Mitglied der Controlling-Kommission kennt Andreas Müller die Herausforderungen für die Gemeinde. Um die Eigenständigkeit zu wahren, die Schülerzahlen zu halten und die Gemeindeaufgaben nachhaltig finanzieren zu können, brauche Ermensee ein moderates Wachstum bei der Bevölkerung und den Steuererträgen. Die Voraussetzungen seien in den letzten Jahren geschaffen worden, die Infrastruktur auf dem neusten Stand, die Ortsplanung in der Vorprüfung und eine rege Bautätigkeit im geschützten Ortsbild von Ermensee aufgegleist. Zudem seien die Grundlagen für die Entwicklung auf dem ehemaligen Granador-Areal gelegt. Auf diesem Weg müsse Ermensee weitergehen.

Andreas Müller wäre im Amt des Gemeindepräsidenten zuständig für die Ressorts Präsidiales und Sicherheit wie auch Bildung und Kultur. Müller ist als Musikant der Brassband Ermensee, langjähriges Mitglied im Atemschutz der Feuerwehr Hitzkirch plus, als selbständiger Transportunternehmer und Familienvater bestens qualifiziert und kompetent für diese Aufgaben. Er hat sich zudem geschäftlich so positioniert, dass er die zeitlichen Ressourcen für dieses Amt aufbringen kann.

Adrian Nussbaum, Fraktionschef der CVP Luzern, und Rico de Bona, Parteisekretär der CVP Luzern, zeigten sich begeistert vom Aufmarsch in der Aula des Schulhauses Ermensee und wünschten dem Kandidaten Kraft und Begeisterung für den anstehenden Wahlkampf. Die Ermenseerinnen und Ermenseer entscheiden am 13. Juni 2021 an der Urne, ob der Kandidat der CVP Ermensee ab dem 1. August als neuer Gemeindepräsident Verantwortung für die Gemeinde übernehmen darf.

Lukas Wedekind