20.02.2021 / Kriens , Wahlkreis Luzern Land / CVP Luzern / Abstimmungsempfehlung

Die CVP Kanton Luzern empfiehlt 4 x JA und 1 x NEIN

Die CVP Kanton Luzern empfiehlt für die Eidgenössische und Kantonale Volksabstimmung vom 7. März die folgenden Parolen:
JA zum Gesetz über elektronische Identifizierungsdienste (E-ID)
JA zum Freihandelsabkommen zwischen EFTA und Indonesien
NEIN zur Volksinitiative für Verhüllungsverbot
2 x JA zu den Vorlagen Campus Horw und Lammschlucht

Die CVP bekennt sich eidgenössisch zu einer zukunftsgewandten, offenen und wirtschaftlichen Schweiz. Kantonal anerkennt sie die Notwendigkeit von Infrastrukturinvestitionen.

JA zum Gesetz über elektronische Identifizierungsdienste (E-ID): Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten und deren Fortschreiten erfordert laufend neue Rahmenbedingungen. Die Hoheit bleibt beim Staat, der Datenaustausch wird einfacher und das digitale Identifizierungsverfahren sicherer.  

JA zum Freihandelsabkommen zwischen EFTA und Indonesien: Das Abkommen enthält konkrete Bestimmungen über ökonomisch, ökologisch und soziales Wirtschaften. Die nachhaltige Erschliessung eines Marktes mit 250 Mio. Teilnehmenden steht im Zentrum.

NEIN zur Volksinitiative für Verhüllungsverbot: Die Initiative wird abgelehnt, weil dann ein leicht abgeschwächter indirekter Gegenvorschlag in Kraft treten könnte. Unsere Kultur und die Unterdrückung von Frauen ist durch das Tragen von Ganzkörperschleiern nicht gefährdet und die Zahl von Gewalttaten lässt sich nicht senken.

2 x JA zu den Vorlagen Campus Horw und Lammschlucht: Der Hochschulstandort Luzern wird gestärkt und die beantragte gemeinnützige AG bildet die Grundlage für ein eigenständiges, unternehmerisches Agieren. Die Erreichbarkeit und Sicherheit des Waldemmentals mit dem grössten Luzerner Skigebiet in Sörenberg wird wieder gewährleistet.