18.11.2020 / Emmen / Wirtschaft / Flugplatz, Lärm

Militärflugplatz Emmen - Lärm & wirtschaftliche Bedeutung

Votum von Einwohnerrätin Franziska Magron zu verschiedenen Vorstössen betreffend dem Militärflugplatz Emmen. Die CVP Emmen steht hinter dem Flugplatz und den Arbeitsplätzen, die dieser mit sich bringt. Gleichzeitig sieht sie aber auch die Last, die Emmen mit der Lärmbelastung trägt. Und diese Last muss finanziell ausgeglichen werden.

Herr Präsident,
meine Damen und Herren

Die CVP dankt dem Gemeinderat für die beiden ausführlichen Beantwortungen der Interpellation von Paul Jäger betreffend Anerkennung der Bundes-Arbeitsplätze auf dem Militärflugplatz Emmen sowie der Interpellation von Andreas Kappeler, Patrick Graf und Barbara Fas betreffend möglichst wenig Lärmbelastung im Zusammenhang mit dem Flugplatz Emmen.

Tatsächlich leben und arbeiten in Emmen Befürworter und Gegner des Militärflugplatzes, was bei Diskussionen und Abstimmungen deutlich wird.

Der Militärflugplatz Emmen ist seit 1994 Homebase der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse. Daneben gewährleistet er den Unterhalt und Betrieb des Aufklärungsdrohnensystems, bietet Ausbildung der Pilotenschule auf den Schulflugzeugen PC-21 und PC-7 und bietet die Möglichkeit für Trainings mit den Flugzeugtypen F-5 Tiger und F/A 18 Hornet.

Die Ausbildung der Piloten sowie die Trainingsflüge sind unumgänglich für unsere Sicherheit, sowie die Sicherheit der ganzen Schweiz.
Mit dem Militärflugplatz und der dazu gehörenden Lärmbelastung, trägt Emmen eine grosse Last für die ganze Schweiz. Die CVP Emmen ist der Überzeugung, dass diese grosse Last mit einem Lärmschutzfond durch den Bund ausgeglichen werden muss. Ähnliche Fonds sind bei zivilen Flugplätzen üblich. Zudem erhalten auch Meiringen und Payerne bereits Geld vom Bund.

Im Gegensatz zu den anderen beiden Militärflugplätzen Meiringen und Payerne liegt der Militärflugplatz Emmen mitten in einem bewohnten Gebiet, wo mindestens 150‘000 - 200‘000 Menschen leben. Daher ist auch der Flugsicherheit oberste Priorität zu widmen.

Ob gut Verdienende, nur wegen dem Fluglärm, von Emmen wegziehen oder gar nicht erst nach Emmen zügeln, ist schwierig zu beantworten. Die Lärmbelastung ist aber sicher kein Standortvorteil, wenn es darum geht gute Steuerzahler nach Emmen zu locken.
Auch die Frage, in welchem Masse die über 400 Arbeitsstellen, welche der Flugplatz Emmen bietet, sich auf die Finanzen der Gemeinde auswirkt, wissen wir nicht.