15.11.2020 / Ebikon / Finanzen

Die CVP unterstützt das Budget 2021 der Gemeinde Ebikon

Der Abstimmungssonntag vom 29. November ist mit vier kommunalen Vorlagen enorm wichtig für die Zukunft von Ebikon.

Da die Durchführung einer Parteiversammlung aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit schwierig ist, hat die CVP Ebikon die Parolenfassung auf elektronischem Weg durchgeführt. Dabei ergab sich ein deutliches Bild.

So unterstützt die CVP das Budget 2021 in ihrer Umfrage mit über 90 Prozent praktisch einstimmig. Damit erachtet die CVP die Steuerfusserhöhung auf 2.0 Einheiten als notwendig, um die Finanzen der Gemeinde mittelfristig und nachhaltig zu stabilisieren. Der grosse Anteil an gebundenen Ausgaben lässt nur wenig Handlungsspielraum. Laufende weitere Optimierungen unterstützt die CVP, allerdings vermögen auch diese das Defizit nicht massgeblich zu verringern. Weitere Sparmassnahmen müssen zudem sorgfältig überprüft werden, damit sie nicht zum Bumerang werden, weil gleichzeitig die Attraktivität der Gemeinde weiter sinkt. Angesichts der künftigen Herausforderungen, namentlich auch der anstehenden Investitionen in diversen Bereichen, muss die Konsolidierung der Finanzen jetzt angegangen und darf nicht der kommenden Generation überbürdet werden. Die CVP unterstützt eine Vorwärtsstrategie um aus der momentanen Negativspirale herauszukommen.

Ebenfalls klar ja sagt die CVP Ebikon zu den Reglementen Siedlungsentwässerung und Wasserversorgung. Bereits an der Parteiversammlung vom 02.09.2020 hat die CVP die Ja-Parole für die Teilzonenplanänderung Sagenmatt mit Anpassung des Bau- und Zonenreglements und Erlass des Bebauungsplanes Sagenmatt beschlossen.