30.01.2020 / Buttisholz / CVP Luzern / Buttisholz

Kandidaten für Gemeinderat und Bildungskommission nominiert

Für den Gemeinderat nominiert: Gemeindepräsident Franz Zemp (bisher), Anita Lustenberger (bisher) und Thomas Tschuppert (neu).

An der gut besuchten Nominationsversammlung portierte die CVP Buttisholz insgesamt vier motivierte Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und die Bildungskommission.

Bisherige stehen zur Wiederwahl

Am 29. März 2020 finden im Kanton Luzern die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden statt. Für die CVP Buttisholz stellen sich die Bisherigen Franz Zemp und Anita Lustenberger-Affentranger zur Wiederwahl. Anita Lustenberger amtet seit September 2019 als Gemeinderätin Finanzen. In ihren ersten Monaten im Amt habe sie sich bereits gut in die verschiedensten Themen einarbeiten können. Sie sei motiviert, die Gemeinde weiterhin mitzugestalten und das „Miteinander“ in Buttisholz zu fördern.

Franz Zemp ist seit 2010 im Amt als Gemeindepräsident. Er blickte anhand einiger bedeutender Projekte wie dem Schulhausbau, dem Sportpark oder dem Radweg auf die Highlights seiner bisherigen Amtszeit zurück. Weiterhin wolle er sich für die Attraktivität des Dorfes einsetzen und sich als „antreibende“ Kraft engagieren. Mit grossem Applaus wurden die beiden Bisherigen von der Versammlung nominiert.

 

Thomas Tschuppert neu vorgeschlagen

Als Ersatz für die zurücktretende Claudia Stocker schlägt der Vorstand Thomas Tschuppert als neuen Gemeinderat vor. Der 59-jährige Familienvater ist Bankfachmann und in seiner Freizeit in verschiedenen Sportvereinen engagiert. Als Gemeinderat wolle er seine Lebens- und Berufserfahrung in der Gemeinde einbringen und Buttisholz strategisch mitentwickeln. Die Nomination von Tschuppert wurde von der Versammlung ebenfalls mit grossem Applaus bestätigt. Der Vorstand der CVP Buttisholz strebt an, die drei Kandidaten in Absprache mit den anderen Parteien auf einer gemeinsamen Liste für die Gemeinderatswahlen aufzustellen.

 

Monika Burger in die Bildungskommission

Nach dem Rücktritt von Claudia Egli konnte Monika Burger-Schwarzentruber (parteilos) als neues Mitglied für die Bildungskommission vorgeschlagen werden. Die 41-jährige Lehrerin und Familienfrau sei motiviert, sich für die gute Qualität der Schule Buttisholz einzusetzen und ihren beruflichen Hintergrund ins Gremium einzubringen. Die Versammlung nominierte Monika Burger mit grossem Applaus. Die Wahl für die Bildungskommission findet anlässlich der Gemeindeversammlung vom 18. Mai 2020 statt.

Das Apéro im Anschluss an die Nominationsversammlung wurde genutzt, um den Kandidatinnen und Kandidaten weitere Fragen zu stellen und rege über politische Themen zu diskutieren. Die CVP Buttisholz bedankt sich bei den Nominierten für ihren Einsatz zu Gunsten der Gemeinde Buttisholz und wünscht viel Erfolg für die bevorstehenden Wahlen.