14.05.2019 / Emmen / CVP Luzern, Finanzen / Präsidium, AFR18

Wechsel im Präsidium der CVP Emmen

Portrait Christian Meister

Die CVP Emmen hat an der Generalversammlung vom 13. Mai 2019 Christian Meister zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Christian Meister folgt damit auf Marta Eschmann, die im Sommer als Präsidentin des Emmer Einwohnerrats vorgesehen ist.

Marta Eschmann übergibt das Präsidium nach 4 Jahren an der Spitze der CVP Emmen an Christian Meister. Der 37-jährige Meister ist Inhaber und Geschäftsführer der Meister Drogerie in Emmenbrücke und sitzt seit 2012 für die CVP im Einwohnerrat. In der Gemeinde ist der gebürtige Emmer gut vernetz, beispielsweise als Präsident der Sprengivereinigung und an der Fasnacht als OK-Präsident beim «Zönder» (Emmer Fasnachtseröffnung) engagiert. Christian Meister zählt sich zum jungen urbanen Flügel der Partei und bezeichnet sich selbst als «sozialliberal» mit einem Herzen für ökologische Themen. Als Präsident will er erreichen, dass die Bevölkerung das Engagement der CVP besser wahrnimmt und das Miteinander in der Gemeinde fördern. Meister hat in seinem flammenden Antrittsvotum bereits den Wahlkampf für die Einwohnerrats-, Gemeinderats-, sowie Bürgerrechtskommissionswahlen gestartet.
Marta Eschmann kann auf vier erfolgreiche Jahre zurückblicken. Als Höhepunkt kann die Erlangung eines zweiten Gemeinderatssitzes für die CVP im letzten Jahr bezeichnet werden.
Gleichzeitig mit Eschmann trat auch Einwohnerrat Benedikt Schneider aus der Parteileitung zurück. Als seine Nachfolgerin im Ressort Finanzen wurde Franziska Magron, ebenfalls Einwohnerrätin, gewählt.

Nebst den statutarischen Geschäften der Generalversammlung orientieren Gemeinderat und Finanzdirektor Patrick Schnellmann aus Sicht der Gemeinde Emmen und CVP-Kantonsrats-Fraktionschef Adrian Nussbaum aus Sicht der CVP-Kantonsratsfraktion über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungsvorlagen STAF und AFR18. Die Vorlage ist sowohl für die Gemeinde als auch für den Kanton ein wichtiger Puzzlestein zur finanziellen Gesundung und wurde deshalb allen zur Annahme empfohlen.