12.05.2019 / Meggen / Mittelstand und Familie, Klima und Energie, Finanzen / Meggen

GV CVP Meggen mit Dr. Felix Blumer

GV der CVP Meggen mit dem beliebtesten Wetterfrosch der Nation - Dr. Felix Blumer

Die CVP Meggen erlebte anlässlich der GV 2019 einen grossartigen Exkurs in die Klimaforschung mit dem beliebtesten Wetterfrosch der Nation, Dr. Felix Blumer

Felix Blumer beim Vortrag

Am Montag, 6. Mai 2019 führte die CVP Meggen ihre Generalversammlung 2019 durch. Über 40 Personen folgten der Einladung in den Singsaal des neuen Schulhauses Hoffmatt 4. Die GV wurde auch als Informationsplattform genutzt. Unser Gemeindeammann, HansPeter Hürlimann orientierte über die AFR18 und dessen Folgen. Dass sich Meggen für ein Nein einsetzt und warum, wurde sachlich und klar erklärt.

Nach einem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahren wurde sowohl der Parteivorstand (Judith Arnold, Carmen Holdener, Barbara Kopp, Thomas Affolter, Bruno Landolt und Martin Zemp) als auch das Revisoren-Team mit Judith Zanini und Hanspeter Rast für zwei weitere Jahre bestätigt. Herzlichen Dank an die Versammlung für das entgegengebrachte Vertrauen und an den Vorstand und das Revisoren-Team für die freiwillige Arbeit. Das ist gelebter Solidaritätsbeitrag.

Nach der GV wurde die Plattform für alle Parteien, Ortsquartiervereine und Interessierte Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Wir durften einen grossartigen, lernreichen und informativen Vortrag über die Klimaveränderung erleben. Dabei hat uns Dr. Felix Blumer mit seiner natürlichen Art und ausgezeichnetem Wissen innert Sekunden in den Bann gezogen. Sein Credo war eindrücklich, einfach und unmissverständlich nachvollziehbar. Dass wir in der Schweiz nicht sofort radikale Massnahmen brauchen (der Anteil der Schweiz am globalen CO2-Ausstoss ist viel zu gering) dafür aber eine Vorbildfunktion übernehmen müssen um glaubwürdig auftreten zu können, schien simple und klar. Dies bedeutet  aber in der logischen Konsequenz, dass wir nicht einfach abwarten können. Seinen Aufruf war klar: Wir müssen den Forschungsplatz Schweiz in Bezug auf den Klimaschutz stärken. Insbesondere benötigt es Mut und den politischen Willen um Forschungsprojekte anzuschieben, damit die Schweiz zu einem technologischen Vorreiter im Umweltbereich wird. Bildung ist schlicht unsere einzige und beste Ressource. 

Fazit: Damit man das Klima und dessen filigranen Verwundbarkeit verstehen will, muss man einfach Dr. Felix Blumer zuhören - ein echter Mehrwert. Der Aufruf an die Bildungspolitiker, Lehrer, Bildungsexperten und Ausbildner: Anstelle auf der Strasse unnötige Zeit mit Demos zu verschwenden, müsst ihr einfach Felix Blumer engagieren, Vortrag zuhören, weiter studieren, tiefer forschen und als top ausgebildete Spezialisten, Forscher, Erfinder oder sonstige Genies und kluge Köpfe der Wirtschaft die richtigen CO2 reduzierenden Lösungen präsentieren. Wir müssen den besten Forschungsplatz der Welt werden! Das ist nachhaltig. 

Ein herzliches Dankschön sowohl an Dr. Felix Blumer für den super Vortrag, als auch an alle CVP'ler und Besucherinnen und Besucher der GV für das Interesse und die gewinnbringenden Gespräche während des gemütlichen Apéros.