11.01.2019 / Emmen / CVP Luzern / Nomination, Kantonsrat, 2019, Neujahr, Sola

Nomination in der Besteckfabrik

Kandidierende Kantonsrat 2019

Die CVP Emmen hat ihre sechs Kandidierenden für die Kantonsratswahlen vom 31. März 2019 nominiert. Die Nomination fand anlässlich des traditionellen Neujahrapéros in den Räumlichkeiten der Firma SOLA statt.

Gemeinderat Josef Schmidli führte gekonnt durch Nomination. Zwei Fragen gaben den Kandidierenden Gelegenheit ihre Themen und Anliegen zu präsentieren aber auch persönliche Stärken und Schwächen offenzulegen. In den präsentierten Ideen im Bereich neue Energie, Kultur und Verkehr zeigte sich einmal mehr die grosse Vielfalt jener die sich für die CVP engagieren. Die eigentliche Nomination erfolgte schliesslich mit grossem Applaus der Versammelten rund 60 CVP-Anhänger.


Im Anschluss an die Nomination verdankte Parteipräsidentin Marta Eschmann die grosse Arbeit der zurückgetreten Einwohnerrätin Regula Stalder und hiess Daniel Diltz und Eddie Schubert als neue Einwohnerräte willkommen.


Zum Einstieg gab Matthias Spitz einen Einblick in die Welt von Besteck und Geschirr bei SOLA. Der zweitgrösste Besteckproduzent der Welt hat seinen Sitz seit den 50er Jahren in Emmen. Er zeigte wie sich der Gebrauchsgegenstand Besteck zum Modeartikel gewandelt hat uns wie sich dies auf die Geschäftstätigkeit von SOLA auswirkte.

Jürg Meyer 1955 (bisher), Riffighalde 9, dipl. Ing. ETH – Mitglied GL; Marta Eschmann 1959, Waltwil 51, KMU Geschäftsfrau; Tobias Käch 1986, Sonnhaldenstrasse 40,  Maschineningenieur FH; Christian Meister 1981, Hohrütistrasse 27, dipl. Drogist HF und Unternehmer; Andreas Roos 1968 Eidg. Sicherheitsfachmann EKAS / MAS GM Uni Bern; Benedikt Schneider 1969, Wattenwylstrasse 13, lic. jur., lic. phil. Rechtsanwalt;