04.09.2018 / Luzern / Klima und Umwelt / Leserbrief

Keine einseitigen Essempfehlungen

Es ist völlig unnötig, das Energiereglement zu revidieren. Es ist nicht die Aufgabe des Stadtrates, Empfehlungen für unser Essverhalten herauszugeben. Ich kann mir gut vorstellen, dass jeder Bürger unserer Stadt selber weiss, wie man sich ernähren soll.

Die Angebote in unseren Regalen sind, wenn man das will, regional, frisch und nachhaltig produziert. Unsere Bauern geben sich Mühe, mit viel Kenntnis, Leidenschaft und Ausdauer, den Bedürfnissen unserer Bevölkerung nachzukommen. Einseitige Informationen in Richtung vegetarische oder sogar vegane Ernährung schadet unserer Landwirtschaft, die von der Produktion von Fleisch, Milch und Eier abhängig ist. Unabhängige und nachhaltige Ernährung ist Sache jedes Einzelnen und hat im Energie-Reglement einer Stadt nichts verloren.