26.09.2017 / Malters / Sozialwesen / Pflegeheim, Bodenmatt, Betreutes Wohnen

CVP Malters für den Pflegeheim Standort Muoshof / Bodenmatt

Pflegeheim

Die CVP Malters hat sich anlässlich ihrer Parteiversammlung intensiv mit der Zukunft des Pflegeheims und dem betreuten Wohnen in Malters beschäftigt. Die CVP Malters setzt sich für einen Neubau des Pflegeheims inklusive betreutem Wohnen am heutigen Standort Muoshof / Bodenmatt ein. Sie bevorzugt eine Ensemble-Lösung.

Handlungsbedarf unbestritten

Rund 30 Jahren nach dem das heutige Alterswohnheim Bodenmatt in Betrieb genommen wurde, ist es Zeit, die Situation für das Wohnen im Alter in Malters den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen anzupassen. Heute hat das Alterswohnheim 67 Pflegebetten. Dabei bestehen nach wie vor 7 Doppelzimmer, was nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen entspricht. Der Bedarf an zusätzlichen Pflegebetten ist hoch und er ist ausgewiesen. Aktuell sind 30 Malterserinnen und Malterser in 18 verschiedenen Pflegeheimen ausserhalb der Gemeinde Malters untergebracht. Zudem besteht in der Dementenwohngruppe eine kritische Situation. Es fehlt an spezialisierten Pflegeplätzen wie für Demenzkranke oder auch für psychisch Erkrankte. Ebenfalls besteht ein Mehrbedarf an Räumlichkeiten aufgrund gesetzlicher Vorschriften, unter anderem bei der Küchenanlieferung, im Lagerraum, dem Stationszimmer und den Personalräumen.

 

CVP will das es vorwärts geht

Die CVP Malters fordert den Gemeinderat Malters auf, Nägel mit Köpfen zu machen. So liegt eine Bewilligung der Planungsregion Luzern und des Regierungsrates des Kantons Luzern vom 22. März 2016 für die benötigten 84 Pflegebetten vor. Die Bewilligung erfolgt unter der auslaufenden Bedingung, dass bis 31. Dezember 2019 alle Plätze realisiert sind. Ein Antrag auf Verlängerung ist nur mit Bauprojekt und Zustimmung der Bevölkerung möglich. Die CVP Malters ist der Meinung, dass die breite Variantenprüfung klare Ergebnisse zeige und es nun an der Zeit ist zu einer Entscheidung zu kommen und in dieser für die Gemeinde Malters und der Bevölkerung wichtigen Frage innert nützlicher Frist eine Volksabstimmung zu organisieren.

 

CVP steht hinter dem Standort Muoshof / Bodenmatt

Eine der bereits durch den Gemeinderat vertieft analysierten Varianten ist der Neubau eines Pflegeheims auf dem Muoshofareal mit 84 Betten mit einer Dementenwohngruppe mit 12 Betten. Es besteht die Möglichkeit für eine künftige Erweiterung, sollte dies dereinst nötig sein. Das aktuelle Gebäude könnte mit dem betreuten Wohnen und der Integration der Spitex künftig eine neue Funktion erhalten. Der Option, das heutige Gebäude des Alterswohnheims zweckgebunden an eine oder mehrere Dritte im Baurecht abzugeben, steht die CVP im Sinne einer Entlastung der Schuldensituation der Gemeinde Malters positiv gegenüber. Wir begrüssen aus diesem Grund, dass der Gemeinderat Dritte (z.B. Baugenossenschaften) anfragt und wichtige Punkte wie den Verkaufspreis des Gebäudes Bodenmatt, künftige Kosten für die Einmietung der Spitex oder auch den Baurechtszins abklärt.

Die CVP ist überzeugt, dass der Standort Muoshof / Bodenmatt mit seiner zentrumsnahen Lage sowie in direkter Nachbarschaft zum öffentlichen Begegnungsort All Aria Park bestens im öffentlichen Raum im Dorf Malters eingebettet ist. Mit der Nähe zum Kinderspielplatz im All Aria Park sowie der benachbarten Schule ist ein optimaler Mix für Jung und Alt möglich. Aber mehr als das, der (heutige) Standort überzeugt auch aus finanzieller Sicht. Bisherige Investitionen in das Alterswohnheim können damit erhalten werden. So können die Gebäudehülle, die Investitionen ins Untergeschoss und die Büros auf dem Erdgeschoss sowie die kürzlich angeschaffte Schwesternrufanlage weiterhin einen Nutzen stiften.

 

Aufforderung an den Gemeinderat Malters

Nach der Prüfung von ungefähr einem Dutzend Varianten ist eine sehr gut geeignete Lösung nun gefunden: der Standort Muoshof / Bodenmatt. Es geht voraussichtlich um viel Geld. Ein zukunftsfähiges Pflegeheim und die Möglichkeit für betreutes Wohnen und die weiteren Projektelemente wie bspw. die Einbindung der Spitex sind aber wichtige Bestandteile für ein lebenswertes Malters. Die CVP begrüsst, dass Organisations- und Finanzierungsmodelle – wie z.B. die vom Gemeinderat aktuell geprüfte Variante der Auslagerung in eine „gemeinnützige Aktiengesellschaft“ – noch vertiefter geklärt werden. Insbesondere aber auch was es für die Finanzen der Gemeinde Malters heisst, wenn dieses Projekt über die Spezialfinanzierung innerhalb der Gemeinderechnung finanziert wird.

Die CVP Malters fordert den Gemeinderat auf, die Zukunft des Pflegeheims und des betreuten Wohnens in der Ausgestaltung einer Ensemble-Lösung am Standort Muoshof / Bodenmatt nun prioritär voranzutreiben. Der benötigte Abstimmungstermin ist sobald wie möglich festzulegen.