11.09.2017 / Schötz / CVP Luzern, Gesundheit und Soziales / Neubau Mauritiusheim, Biffig

Parteiversammlung der CVP Schötz sagt "Ja" zum Neubau des Mauritiusheims

Klares Ja für den Neubau des Mauritiusheims im Biffig

Die Parteiversammlung hat nur über ein Traktandum debattiert, die Abstimmungsvorlage zum Neubau des Mauritiusheims. Die über 50 Teilnehmer konnten nach einer Präsentation und Erläuterung zu den Eckpunkten der Vorlage durch den Parteipräsident Franz Hugener sich äussern und Fragen stellen. In mehreren Voten wurde für einen Standort im Dorf geworben. Dieser Standort wurde seitens des Verwaltungsrats der Mauritiusheim AG auch geprüft. Nach Prüfung aller Kriterien hat der Gemeinderat den Standort „Biffig“ als geeigneter für ein neues Pflegeheim beurteilt. Die Abstimmungsvorlage beinhaltet sowohl eine Bareinlage in das Aktienkapital als auch die Übertragung der Grundstücke im Biffig als Sacheinlage.

Die Diskussion verlief sachlich und mit vielen Details zu Berechnungen der möglichen Baukosten, der Entwicklung im Gesundheitswesen, den Standortvorteilen und Nachteilen und vielen weiteren Aspekten. Bei der Parolenfassung wurde mit 35 Ja gegen 15 Nein bei 2 Enthaltungen eine klare Zustimmung zur Vorlage des Neubaus eines Pflegeheims am bisherigen Standort des Mauritiusheims im Biffig abgegeben. Für die Urnenabstimmung vom 24. September haben nun alle Ortsparteien ein „Ja“ beschlossen.

Die nächste Parteiversammlung zu den Traktanden der Gemeindeversammlung findet am 27. November statt.