05.11.2015 / Kanton Luzern / CVP Luzern

Starke Luzerner Ständeratsvertretung

Die CVP Kanton Luzern und die FDP.Die Liberalen Kanton Luzern engagieren sich gemeinsam für eine starke bürgerliche Ständeratsvertretung aus dem Kanton Luzern. Mit Konrad Graber (CVP, bisher) und Damian Müller (FDP.Die Liberalen, neu) verfügt der Kanton Luzern auch künftig über eine starke bürgerliche Stimme in Bern.

Konrad GraberDamian Müller

Die Delegiertenversammlungen der CVP Kanton Luzern und der FDP.Die Liberalen Kanton Luzern haben sich unmissverständlich für Konrad Graber (bisher) und Damian Müller (neu) ausgesprochen. Damit wird die gemeinsame Liste der beiden Parteien aus dem ersten Wahlgang bestätigt.
Mit Konrad Graber und Damian Müller treten die klar erstplatzierte und klar zweitplatzierte Person aus dem ersten Wahlgang zum zweiten Wahlgang vom 15. November 2015 an. Sie haben auch im zweiten Wahlgang die Unterstützung des Luzerner Stimmvolkes verdient. Der Kanton Luzern benötigt eine bürgerliche Mitte, die unseren Kanton mit konstruktiven, lösungsorientierten und sachlichen Lösungen vorwärts bringt und damit unseren Wohlstand sichert. Die aktuellen Herausforderungen in der Asyl- Europa-, Sozial-, Verkehrs- und Wirtschaftspolitik lassen sich nur mit einer lösungsorientierten, gemeinsamen Kraft aus einer starken Mitte lösen.

Das starke Duo Konrad Graber (bisher) und Damian Müller (neu) bietet hierfür Gewähr.

CVP Kanton Luzern und FDP-Die Liberalen Kanton Luzern empfehlen

- Konrad Graber (bisher)

- Damien Müller (neu) für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen vom 15. November 2015.

 

Auskünfte

- Pirmin Jung, Präsident CVP Kanton Luzern

- Peter Schilliger, Präsident FDP Kanton Luzern

Autor

Josko Pekas

ehem. Mitarbeiter kant. Parteisekretariat