Gemeindeinitiative Vereine stärken

Vereine sind der Kitt der Gesellschaft

Die Arbeit der Vereine ist von unschätzbarem Wert für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Vereine leisten mit ihrem Engagement einen enormen Beitrag, sei es in Bezug auf soziale Vernetzung, Jugendförderung, sinnvolle Beschäftigung oder auch wirkungsvolle Integration. Vereine können zur Steigerung der Sozialkompetenz und des Verantwortungsbewusstseins beitragen. Vereine fördern die physische und psychische Gesundheit. Das gilt sowohl für Jung und Alt. Vereine tun damit allen Generationen etwas Gutes.


Durch eine von Staat und Gesellschaft getriebene Professionalisierung geraten unsere Vereine zunehmend unter Druck. Die Anforderungen an Organisatoren, Trainer, Lagerleiter und andere Vereinsverantwortliche steigen. Es wird immer schwieriger, Freiwillige zu finden, die sich in diesem Umfeld noch engagieren können und wollen. Aufwand und Kosten für die Vereine nehmen zu.


Die Gemeinde unterstützt zwar die Vereinstätigkeit bereits heute, sie würdigt aber den wahren gesellschaftlichen Wert der Vereine noch zu wenig. Es braucht dringend mehr Engagement, auch finanziell. Vereinsunterstützung ist eine lohnende Investition in unsere Gesellschaft. Wenn die heute freiwillig und in der Regel ehrenamtlich erbrachte Vereinstätigkeit durch professionalisierte Angebote der Gemeinde ersetzt werden muss, wird uns das ein Vielfaches kosten. Gleichzeitig geht die Leidenschaft verloren.


Stattdessen verlangt die CVP Horw mit der Initiative mindestens eine Verdoppelung der heutigen direkten
Vereinsunterstützung. In konkreten Zahlen heisst das: Erhöhung der Vereinsunterstützung um mindestens
100'000 Fr. auf ca. 200'000 Fr. pro Jahr. Das ist weniger als 0.3 % des Gemeindebudgets.

Mit der Initiative verfolgt die CVP Horw eines ihrer Kernanliegen: Die Stärkung des Zusammenhalts der
Gesellschaft.